AAR Travel Touren Polaroid City
AAR Travel Touren Polaroid Buffalo Bill
AAR Travel Touren Polaroid Canyon

RUNDREISE DURCH DEN WESTEN AMERIKAS

WAY OUT WEST II - THE FOUR CORNERS STATE TOUR

- die Traumreise in den amerikanischen Westen -

Howdy folks!

Mit den Country & Western Friends Kötz geht es nach 10 Jahren bei der neunten gemeinsamen USA-Rundreise einmal mehr in Richtung amerikanischer Westen, ab und bis Denver. Colorado ist eine Reise mit zahllosen Höhepunkten.

Auf dieser Tour ist alles dabei: Cowboys, Indians, Musik, 6 (!) National Parks, 2 Eisenbahn Fahrten und die schönsten Landschaften der USA in den Rocky Mountains.

Zum ersten Mal besuchen wir auch die Four Corners Region der Bundestaaten Colorado, Utah, New Mexico und Arizona und das alles zur besten Reisezeit im Frühherbst.

Wir haben vor uns fast 2.000 Meilen der schönsten Strecken im Westen und die Stopps unserer Rundreise sind sorgfältig geplant, damit sie ein optimales Reiseerlebnis für uns alle werden.

Tour exclusive by American Music Tours ©2022

Peter PeeWee Wroblewski

Seit nunmehr 40 Jahren ist Peter „PeeWee“ Wroblewski als Präsident mit seinen Country & Western Friends Kötz e.V. eine feste Größe der einheimischen Americana, Bluegrass & Country Szene. In dieser Zeit hat er mit seinen Freunden hunderte von Konzerten (u.a. mit Emmylou Harris, Jean Shepard, Doyle Lawson oder Peter Rowan) organisiert.

Seine Liebe zur Musik haben seit 2005 auch die Teilnehmer der gemeinsamen USA-Reisen mit American Music Tours erfahren, welche „PeeWee“ jeweils mit passender Musik und Fachwissen begleitet. Als DJ PeeWee ist er alle zwei Monate mit der „Country Time“ bei Radio Free FM Ulm „radioaktiv“ und zudem mit Sondersendung über den Bakersfield-Sound, Blues oder (un)forgotten Oldies of the 50s, 60s & 70s.

Tour exclusive by AAR Anglo-American Reisebüro GmbH © 2022

auf einen Blick

unsere Leistungen

Enthalten

Nicht enthalten

Mindestteilnehmerzahl: 25 | Programm- und Flugplanänderungen vorbehalten.

Gesamtpreis: 3590€ / Person im DZ (EZ-Zuschlag 980€)

american-flag

02. - 15. September 2022

Reiseverlauf

Nonstop-Flug von Frankfurt nach Denver und Einreise- und Zollkontrolle.
Nach Ankunft in Denver, Colorado, Transfer zum Hotel mit deutschsprachiger Reiseleitung.
Zwei Übernachtungen.

Die Großstadt Denver liegt genau in einer Meile Höhe, sie ist die „Mile High City“ mit 2,5 Millionen Einwohnern im Großraum und sowohl die moderne Hauptstadt von Colorado als auch eine historische Westernstadt.
Wir starten unsere Besichtigungstour mit dem Besuch des Staatskapitols mit seiner Goldkuppe und anschließender Fahrt zum Buffalo Bill History Museum & Grabstätte, welches in anschaulicher Weise das Leben und Wirken dieses großen amerikanischen Wild West Showmans dokumentiert, der auch Bison Jäger, Trapper, Pony Express Reiter, Soldat und Geschäftsmann war. Sein richtiger Name war William Frederick Cody; er lebte von 1846 bis 1917.
Danach besuchen wir eine der schönsten Open Air Theater der USA: das Red Rocks Amphitheater. Es ist rundum von Felsen umgeben und bietet Sitzplätze für fast 10.000 Besucher. Falls die Möglichkeit besteht, auch mit Besuch eines Konzerts.

Unsere erste Etappe geht in südlicher Richtung nach Colorado Springs. Dort sehen wir den „Garden of the Gods“ mit seinen bizarren Felsformationen. Die „Ute Indianer“ führten im 16. Jahrhundert die spanischen Entdecker durch diese ungewöhnliche Naturlandschaft.
Weiter geht es in einer gut einstündigen Fahrt in den Goldgräberort Cripple Creek, mit seiner großen Vergangenheit. Der Ort wurde in seiner Gesamtheit zu einem historischen Ort erklärt.
Zu Zeiten des Goldrausches war Cripple Creek eine der berühmtesten und reichsten Goldgräberstädte in Colorado.
Seit Ende der 90er Jahre ist das Glücksspiel legal und zieht eine große Zahl von Touristen in die Stadt mit gut 1.000 Einwohnern.
Auf unserem Programm steht auch die Besichtigung der authentischen Goldmine Molly Kathleen in 330m Tiefe.
Eine Übernachtung.

Unsere gut dreistündige Fahrt heute Morgen führt uns durch den Cimarron National Forest zum beliebten Sand Dunes National Park, einer imposanten Dünenlandschaft.
Eine Übernachtung.

Nach dem Frühstück geht es frühzeitig auf unsere vierstündige Fahrt über Durango in den ehemaligen Silberminenort Silverton. Es ist ein Ort, der noch sehr an die raue Zeit des Wilden Westens erinnert.
Um 14:30 Uhr steigen wir ein in die berühmte Durango & Silverton Scenic Railroad (optional, ca.  110$). Die Fahrt führt über 50 Meilen durch den großartigen San Juan National Forest. Ankunft in Durango ist um 18 Uhr. Unser Zielort Durango war im späten 19. Jahrhundert mit seinen knapp 15.000 Einwohnern ein Eisenbahn- und Landwirtschaftszentrum. Viele Häuser aus dieser Zeit sind noch erhalten bzw. restauriert worden.
Eine Übernachtung.

Heute erleben wir einen entspannten Tag mit einem Ausflug in den bekannten Mesa Verde National Park in der südwestlichsten Ecke von Colorado. Im Mesa Verde (Grüner Tafelberg) sind Tausende archäologische Stätten und Felswohnungen aus der Zeit um 1200. Sie sind erst im 19. Jahrhundert erforscht worden und sind die größten und besterhaltenen Relikte der Epoche der Anasazi Stämme.
Anschließend Weiterfahrt zum Ute Mountain Indian Casino und Hotel.
Eine Übernachtung.

Am Morgen geht es zunächst auf eine Tour über Shiprock in New Mexico mit seinem von den Navajos verehrten bizarren Felsen zum Four Corners Monument. Es ist der einzige Punkt, wo vier Bundesstaaten zusammentreffen: Colorado, New Mexico, Arizona und Utah.
Weiter geht es durch das Gebiet der Navajo und Hopi Indian Reservation über den Ort Kayenta in das berühmte Oliato Monument Valley, ein weiterer Höhepunkt.
Die Ebene auf dem Colorado Plateau ist bekannt für seine imposanten Tafelberge oder „Buttes“, einer Kulisse aus vielen Westernfilmen, insbesondere denen von John Ford.
Eine Navajo Tour durch das Tal bieten wir optional an (ca. 80$).
Die Weiterfahrt zu unserem Übernachtungsort Page dauert zwei Stunden.
Bei Ankunft besichtigen wir den Glen Canyon Damm. Erbaut zwischen 1956 und 1964 staut der Damm den Colorado River zum zweitgrößten Stausee der USA, dem Lake Powell.
Der Ort Page entstand erst 1957 mit dem Bau des Damms als Wohnsiedlung für die Arbeiter.
Eine Übernachtung.

Unsere frühe Abfahrt führt uns über den Marble Canyon auf der Highway 89A, dann auf die Vermillion Cliffs Scenic Highway zum North Rim des Grand Canyon.
Der Grand Canyon erstreckt sich über eine Länge von 450 km, ist bis zu 28 km breit und hat bis hinunter zum Colorado River eine Tiefe von 1.500 m. Wir halten uns an verschiedenen Besichtigungspunkten am North Rim des Grand Canyon auf, an der Grenze zum Bundesstaat Utah. Danach Weiterfahrt nach Panguitch unweit des Bryce Canyon National Park im Süden Utahs. Er liegt auf dem 2.700m hohen Colorado Plateau und ist bekannt durch bizarre Felsnadeln, die eine Höhe von 60m erreichen können.
Zwei Übernachtungen.

Uns steht zum Besuch des Bryce Canyon National Park ein gesamter Tag zur Verfügung. Das lässt viel Zeit, diesen sehenswerten Park auch individuell zu entdecken. Empfehlenswert ist es, einen der markierten Trails bis in das Tal zu erwandern.

Ein seltener Tag ohne National Park Besuch! Wir fahren weiter in Utah zu unserem Übernachtungsort Green River, am gleichnamigen Fluss gelegen. Ein kleiner, aber bekannter Ort, der viele Outdoor Enthusiasten und Naturfreunde begeistert. Auch das Whitewater Rafting (Floßfahrten) ist hier zu Hause. Wir statten nach Ankunft dem örtlichen Museum einen Besuch ab. Es ist das John Wesley Powell River History Museum, wo wir Wissenswertes über die Bedeutung des Green River erfahren.
Eine Übernachtung.

Frühe Abfahrt um 7 Uhr, um den beliebten Arches National Park nach einer 50-minütigen Fahrt zu erreichen. Er ist einer der beliebtesten Parks im Westen und generell sehr stark besucht.
Wir werden die berühmten Sandstein Bögen in der Hochwüste sehen und Aussichtspunkte wie Devil’s Garden und Delicate Arch.
Nach dem Parkbesuch fahren wir nach Grand Junction und sind wieder in Colorado.
Wie wäre es mit ein wenig Entspannung bei einem gemeinsamen Dinner am Vorabend unserer Fahrt durch die Rockies?
Eine Übernachtung.

Pünktliche Abfahrt über Glenwood Springs, CO bis Georgetown in den Rocky Mountains.
Es geht über die Colorado Rockies, über die kontinentale Wasserscheide. Wir erleben atemberaubende Berglandschaften und Täler auf der gesamten Strecke. In Denver angekommen, befinden wir uns auf der östlichen Seite der Rocky Mountains.
Nach Ankunft auf Wunsch gemeinsames Dinner und Einchecken im Hotel.
Eine Übernachtung.

Transfer zum Flughafen Denver und Rückflug nach Frankfurt.

Ankunft am Vormittag in Frankfurt.

– Änderungen im Flugplan und Reiseverlauf vorbehalten. –

Sie möchten mehr erfahren?

Lesen Sie hier einen Ausführlichen Reisebericht

Eindrücke unserer Touren

Bildergalerie

Was unsere Gäste sagen

Teilnehmerstimmen