WP_AAR_Travel Touren Polaroid Elvis

Hollywood/LA - Palm Springs - Lake Tahoe - San Francisco

Elvis in Kalifornien

- In Begleitung von Helmut Radermacher* –

Die Reise reiht einen Höhepunkt an den nächsten. Zunächst erhalten wir einen ausführlichen Einblick in das Hollywood von Elvis Presley mit einer ausführlichen Stadtrundfahrt in Los Angeles vom Allerfeinsten.
In Palm Springs ist seit unserem ersten Besuch vor 10 Jahren unser Aufenthalt immer ein besonderes Erlebnis.
Wir besichtigen dort das Elvis Honeymoon House und sehen auch „Graceland West“, das Haus von Elvis Presley von 1970-77. Eine Fahrt zum Yosemite National Park, einem der schönsten National Parks der USA, darf nicht fehlen. Wir lernen auch die „Goldroute“ kennen auf der Highway 49 aus der Blütezeit des Goldrausches in Kalifornien.
Die Bedeutung der Elvis Konzerte im damaligen Del Webb Sahara Tahoe Hotel in South Lake Tahoe ist Elvis Kennern bekannt. Wir wandeln auf historischen Orten und sind zu Gast an gleicher Stätte dieser legendären Konzertreihe in den 70er Jahren, die jetzt ein Hard Rock Hotel ist.

Auf den Spuren von Elvis im wunderschönen Weinanbaugebiet Napa Valley (der Toskana der USA) sehen wir die Stätten der Dreharbeiten zum Film „Wild in the Country“ und besuchen schließlich in der Traumstadt am Pazifik in San Francisco u.a. den Cow Palace, Schauplatz von drei Elvis Konzerten in 1970 und 1976.

Wegen der großen Nachfrage an dieser Reise empfehlen wir eine frühzeitige Buchung.
Unsere erste Kalifornien Reise war seinerzeit schnell ausgebucht.

Werner Michels-Helmut-Rademacher
Helmut Radermacher, Deutschlands bester Elvis Kenner, und Werner H. Michels, Gründer und Geschäftsführer von American Music Tours

* Helmut Radermacher gilt als der bekannteste Elvis Presley-Kenner in Deutschland. Er begleitet unsere Reisen bereits seit 2004 als sachkundiger Reiseführer und steht mit seinen profunden Kenntnissen und großem Detailwissen allen unseren Reiseteilnehmern für Fragen und Auskünften zur Verfügung.
Helmut war schon vor der Eröffnung von Graceland im Haus, traf dort den damaligen wie auch heutigen Manager Jack Soden, der ihm persönlich alles zeigte. So durfte sich Helmut mit Elvis‘ Goldenen Schallplatten fotografieren lassen und auf den Gitarren von Elvis spielen. Helmut Radermacher war als Rundfunk- und Fernsehmoderator und Moderator vieler Elvis-Shows sehr erfolgreich tätig; seit vielen Jahren ist er Herausgeber des Magazins GOLDEN BOY ELVIS. 2010 schrieb er „Das Große Elvis Presley Filmbuch“.
2017 erschien seine deutsche Bearbeitung des ultimativen Standardwerks zu Elvis’ Musik – A Life In Music von Ernst Jørgensen. Alle Songs von 1953 bis 1977, alle Tonträger bis 2016. Alle Musiker, alle Studios, alle Konzerte.

Tour exclusive by AAR Anglo-American Reisebüro GmbH © 2022

auf einen Blick

unsere Leistungen

Enthalten

Nicht enthalten

Mindestteilnehmerzahl: 25 | Programm- und Flugplanänderungen vorbehalten.

Gesamtpreis: 3890€ / Person (EZ-Zuschlag 980€)

Elvis Hawaii

19. April - 01. Mai 2022

Reiseverlauf

Abflug ab Flughafen Frankfurt/Main mit Zwischenstopp nach Los Angeles, Kalifornien.
Nach Ankunft Begrüßung durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und Bustransfer zum Hotel, direkt in Hollywood gelegen.
Drei Übernachtungen.

Unser erster Tag in Hollywood beginnt mit einer Stadtrundfahrt mit vielen Fotostopps, z.B. am Walk of Fame am Hollywood Blvd. mit den Hand- und Fußabdrücken der Stars. Der Stern von Elvis befindet sich an der Südostecke der Kreuzung Hollywood & La Brea.
Wir sehen außerdem das Beverly Wilshire Hotel, Mann’s Chinese Theater, Sunset Strip und Rodeo Drive, ebenso das Gebäude der NBC Television Studios, wo das „Comeback Special“ von Elvis im Juni 1968 aufgenommen wurde. Pflichtstopps sind das das Live Entertainment Center von LA mit dem Nokia Theater und Staples Center und das mexikanische Viertel an der Olvera Street in Downtown LA.
Individuelles Mittagessen am bekannten Farmer’s Market.
Wir fahren auch zum Standort von „Radio Recorders“ in Hollywood; hier hat Elvis in den 50er und 60er Jahren zahlreiche Titel aufgenommen. Das gilt ebenso und zur gleichen Zeit für die Paramount Sound Stage.
Der Nachmittag ist reserviert für eine handverlesene Tour der Paramount Studios.

Am Vormittag geht es an den berühmten Strand von Santa Monica, vorher bieten wir einen interessanten Abstecher zum berühmten „Lake Shrine“ an, gelegen am unteren Ende des Sunset Boulevard in Pacific Palisades. Dort suchte Elvis oft Ruhe und Entspannung, erstmals während der Aufnahmen zum Film Harum Scarum im Jahr 1965.
Den Nachmittag haben wir für eigene Aktivitäten frei gehalten.

Am Vormittag verlassen wir die Metropole Los Angeles, auf der Fahrt nach Palm Springs haben wir dann Gelegenheit zum Shopping im Cabazon Outlet Center. Nach Ankunft in Palm Springs Besuch des Elvis Honeymoon Hideaway House. Elvis & Priscilla Presley verbrachten hier ihre Flitterwochen im Mai 1967. Elvis nutzte das Haus häufig als Erholungsort während seiner Filmarbeiten in Hollywood. In Palm Springs sehen wir auch „Graceland West“, das Haus von Elvis Presley von 1970-77. Eine Übernachtung.

Fahrt zurück über Los Angeles und das landwirtschaftlich genutzte kalifornische Längstal nach Bakersfield und Fresno. Eine Übernachtung.

Nur knapp 90 Minuten Fahrt heute Morgen und wir sind im Yosemite National Park, eines der schönsten Granitplateaus der Erde. Das Wahrzeichen, der El Capitan, ragt über 2.300m steil aus dem Yosemite Tal empor. Im Yosemite Valley besuchen Sie auch die Bridal Veil Falls Wasserfälle. Weiterfahrt zur Übernachtung nach Sonora im „Gold Country“ an der historischen Highway 49.
Eine Übernachtung.

Wir übernachten im heutigen Hard Rock Hotel, vormals Horizon Resort Hotel in Stateline, direkt an der Grenze von Kalifornien zu Nevada. Das Horizon Hotel ist das frühere Del Webb Sahara Tahoe, in welchem Elvis in den Jahren 1971-76 die als „World’s Best Kept Secret“ beschriebenen Auftritte hatte.
Diese legendären, immer ausgebuchten Konzerte sind weitgehend unbekannt geblieben.
Eine Übernachtung.

Heutiges Tagesziel ist die Hauptstadt von Kalifornien Sacramento. In der Old Town der Stadt gibt es noch sehr viele gut erhaltene historische Gebäude aus der Zeit des 19. Jahrhunderts.
Nach Ankunft besuchen wir das California State Capitol Building im Stadtzentrum.
Von dort fahren wir in das Napa Valley, das bekannteste Weinanbaugebiet Kaliforniens.
Hier gibt es in den schönen Tälern von Napa und Sonoma reizvolle kleine Orte, ländlichen Charme und herrliche Landschaften.
Unser Stopp ist in St. Helena, wo Elvis Presley 1961 den Film „Wild in the Country“ drehte. Er wohnte für vier Wochen im wahrhaft sehenswerten Ink House Bed & Breakfast. Wir sind erneut persönliche Gäste des jetzigen Besitzers Kevin. Nach unserem Besuch dort übernachten wir in Santa Rosa, CA
Eine Übernachtung.

Vom Napa Valley geht es noch einmal an die Pazifikküste, zur Traumstadt am Golden Gate, die wir in nur einer Fahrstunde erreichen: San Francisco. Vor Einfahrt in die Stadt gleich der erste Höhepunkt: Die Fahrt über die berühmteste Brücke Amerikas, die Golden Gate Bridge.
Drei Übernachtungen in bester zentraler Lage.

Der Morgen beginnt mit einer ausführlichen deutschsprachigen Stadtrundfahrt mit sachkundiger Leitung. Die Stadt liegt auf der Spitze einer Halbinsel, im Westen der Pazifische Ozean, im Osten die San Francisco Bay. Auch zu Fuß oder mit der Cable Car kommt man gut zurecht; von den steilen Hügeln der Stadt gibt es herrliche Ausblicke.
Wir fahren zum Bill Graham Civic Auditorium, wo Elvis zwei Shows am 26.10.1957 hatte; er hatte nur vier weitere Auftritte danach vor seiner Einberufung zur Armee am 24.3.1958. Das altehrwürdige Auditorium hatte nur etwas über 4.000 Plätze und einige Sitze, im Halbkreis angeordnet, waren nur 3 m von der Bühne entfernt.
Ein ebenso bekanntes Relikt aus der damaligen Zeit ist der Cow Palace, der Ort ausverkaufter Elvis Konzerte in den Jahren 1970 und 1976. Elvis trug hier seine Red Ladder, King of Spades und Blue Rainbow Jumpsuits.
Zeit für eigene Aktivitäten in San Francisco bleibt am restlichen Nachmittag und Abend.

Am Vormittag geht es auf eine Besichtigungstour mit kurzer Bootsfahrt zur früheren Gefängnisinsel Alcatraz. Sie liegt in der Bucht vor San Francisco; hier lernen wir die spannende Geschichte und die Bedeutung von Alcatraz kennen.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Transfer zum International Airport in San Francisco und Rückflug nach Frankfurt.

Ankunft in Frankfurt am Vormittag.

– geringfügige Änderungen vorbehalten –

Sie möchten mehr erfahren?

Lesen Sie hier einen Ausführlichen Reisebericht

Eindrücke von dieser Tour

Bildergalerie

Was unsere Gäste sagen

Teilnehmerstimmen